Kirchgemeinde Brienz

Inhaltsbereich:Herzlich willkommen in der Reformierten Kirchgemeinde Brienz

Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich bei uns heimisch fühlen, dass Sie offene Türen finden und Menschen kennen lernen, die Ihnen offen begegnen und Sie ein Stück auf Ihrem Weg begleiten. Das Beziehungsnetz unserer Kirchgemeinde kann Ihnen dabei helfen. Nutzen Sie es.

Wir sind offen für Ihre Meinung, Ihre Anregungen, Ihre Kritik und Ihre Mitarbeit.

Was in unserer Kirchgemeinde aktuell ist, erfahren Sie auf dieser Website sowie im Anzeiger und auf der Gemeindeseite des Monatsblattes reformiert.

 

Aus dem Kirchgemeinderat

 

Jazz und Gospel im Advent

Mittwoch, 14. Dezember, 19.30 Uhr in der Kirche Brienz.

Die Konfirmandenklasse 9a aus Brienz führt durch den Abend.

ACHTUNG: Entgegen der Publikation auf der Weihnachtskarte und im reformiert beginnt das Konzert in der Kirche Brienz um 19.30 Uhr (nicht wie geschrieben um 19.00 Uhr).

Der Flyer als pdf-Dokument.

 

 

Helferfest der Kirchgemeinde Brienz

Rund 200 Personen wurden zu einem Helferfest als Dank für ihre gemeinnützigen Tätigkeiten von der Kirchgemeinde eingeladen.

Eine bunt gemischte Gesellschaft erschien im Laufe des schönen Sommerabends Ende August beim Kirchgemeindehaus und genoss den Apéro und die Geselligkeit all derer, die auch zum vielfältigen Kirchgemeindeleben beitragen.

Die gedeckten Tische mit den schönen Sonnenblumenarrangements, gestaltet von der Sigristin Daniela von Bergen, luden zum Nachessen ein. Silvia Ammann bewirtete die vielen Helfer mit einem feinen Abendessen.

«SIDERATO» unterhielt anschliessend mit einem verblüffenden, feinfühligen Auftritt die begeisterten Gäste. Das vielfältige Dessertbüfett sorgte für einen genüsslichen Ausklang dieses schönen Abends. (Angelika Stähli)

 

  • Stimmungsbilder
  •  

    Ökumenischer Gottesdienst auf dem Schwander Lebensweg

    Am 4. September 2016 feierten wir bereits zum zweiten Mal einen ökumenischen Gottesdienst auf dem Schwander Lebensweg. Wir machten an den schönen Plätzen mit den Holzskulpturen Halt und liessen uns dabei von Liedern, Alpornklängen, Psalmworten und angeregten Gesprächen inspirieren. Zum gemütlichen Abschluss im Gemeindehaus Schwanden gab es Zopf und Hobelkäse.

     

  • Stimmungsbilder
  •  

    Konfirmandenlager 2016 der Klasse Real Brienz im Jurtendorf vom 19.-21. August 2016

    Brennnessel, Weiss- und Rotklee, Spitz- und Breitwegerich, Placken, Löwenzahn, Nachtkerzen – Namen von einigen wenigen Pflanzen, die meistens als Un-Kräuter oder Neophyten (Nachtkerze) bezeichnet und bekämpft oder bestenfalls als Futtermittel verwendet werden, bekamen in unserem Konfirmandenlager im Jurtendorf eine ganz neue Bedeutung. Gimli (Steven Wolf) weihte uns in einem ersten Workshop ein in das tiefere Wissen um die kostbaren Kräfte, die diese Kräuter uns Menschen schenken. Unter seiner Anleitung kochten wir ein Wildkräuter-Soufflé, als Beilagen wurden uns Reis mit einer Tomaten-Wildkräuter-Sauce sowie ein Wildkräuter-Salat serviert. Ich erinnere mich nicht, wann ich zum letzten Mal so herrlich getafelt habe — an einem runden Tisch, in dessen Mitte ein wärmendes Feuer lodert!

    Im zweiten Workshop lernten wir, wie eine pflegende Salbe aus Thymian hergestellt wird, und wir staunten, wie wenig es braucht, um die Heilkräfte der Natur für uns Menschen und auch für die Tiere nutzbar zu machen.

    In den wenigen Stunden, die wir im Jurtendorf verbrachten, wurden uns Erkenntnisse geschenkt, die unser tägliches Leben beeinflussen und prägen könn(t)en, wenn wir es denn wollten: Die Natur bietet uns fast alles, was wir nötig haben, es müssen nicht immer die teuren, konfektionierten Produkte sein, die uns die Werbung anpreist, und so mancher Gang in den Supermarkt, die Apotheke oder Drogerie könnte entfallen oder würde wenigstens den Geldbeutel weniger schröpfen.

    Darüber hinaus wurden mir diese Erfahrungen zu einem Gleichnis für unser Zusammenleben: Könnte es nicht sein, dass so mancher Mensch, den ich wie ein lästiges Unkraut am liebsten meiden oder «vernichten» möchte, Kräfte in seinem Innern birgt, die sich für uns beide nutzbar machen liessen? Dabei denke ich besonders an die Brennnessel: Fasse ich sie, mit dem nötigen Wissen ausgestattet, richtig an, brennt sie mich nicht, sondern schenkt mir ihre wertvollen Kräfte!

     

  • Bildergalerie
  • Webseite Jurtendorf
  •  

    Rückblick Kinderferientage 2016

    57 Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse besuchten in den Sommerferien die Ferientage der reformierten Kirchgemeinde im Kirchgemeindehaus Kienholz. Wir erzählten Geschichten aus dem ungewöhnlichen Leben von ESTHER und ihrem Cousin, die weit von Zuhause weg, in Babylon lebten. Als Esther Königin war, konnte sie dank ihrem grossen Mut sogar ihr ganzes Volk retten!

    Dazu begleitete uns die Palast-Katze Niki, die immer wieder das Neueste vom Königshof oder aber Spannendes über ihr Katzen-Leben zu erzählen wusste. Wir haben auch gesungen und zum Abschluss zusammen das fröhliche Purim Fest gefeiert. Daneben konnten die Kinder je nach Lust und Laune basteln, von verschiedenen Katzen über Massage-Filzseifen bis zu königlichen Bilderrahmen mit einer eigenen Foto. Die Kinder durften aber auch in der Turnhalle verschiedene Parcours absolvieren und spielen, oder auf dem Sportplatz Fussball spielen. Wichtig war aber auch immer das gemeinsame Mittagessen und das Zvieri, das zu den festen Bestandteilen der drei Tage gehört. Ein riesiges Dankeschön an das Küchenteam, die uns sehr verwöhnt haben! Ein ebenso herzliches Merci geht an alle anderen Helferinnen und Helfer, die mit viel Engagement und Geduld zum guten Gelingen der Ferientage beigetragen haben.

     

  • Kinderferientage 2016 — Fotos
  • Kinderferientage 2016 — Portraits
  •  

    Vier Frauen + vier Männer — Ein (noch) unvollständiges Team

    Wir alle sind gefordert und oft überfordert mit vielfätigen Aufgaben, wir bemühen uns, den Anforderungen gerecht zu werden, oft bis an die Grenzen der Belastbarkeit. Deshalb ist es durchaus nicht selbstverständlich, dass immer wieder Frauen und Männer bereit sind, sich zum Wohl der Gemeinschaft einzusetzen — inner- und ausserhalb der Kirche. Umso mehr gilt es, dieses unbezahlbare, ehrenamtlich geleistete Engagement zu würdigen! Ihnen allen sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

    Wer ist wer? Ein Linksklick auf das entsprechende Bild verrät mehr…

     

    Update

    Das Feld mit dem in diesem Zusammenhang ungeliebten Wort «Vakant» zeigt es: Der Rat der Kirchgemeinde ist zur Zeit unvollständig. Die Suche nach Frauen und Männern, die bereit sind, die vielfältigen Aufgaben einer Kirchgemeinde mitzutragen, geht weiter. Wir hoffen auf ein bald wieder vollständiges Bild!

     

     

    Informationen über diese Website

    Kirchgemeinde Brienz · Lauenenstrasse 24 · CH-3855 Brienz
    Telefon: +41 33 951 29 79 · Fax: +41 33 951 29 80
    Öffnungszeiten: Montag & Freitag 8.30-10.30Uhr